Wochenenden

 

Die Wochenendaktionen unterteilen sich zum Einen in die Vorbereitung und Durchführung von Abenteuerwochenenden sowie die Planung und Durchführung von Nachtaktiv-Aktionen.

Im Unterschied zu den Freizeiten werden bei Wochenendaktionen in der Regel Selbstversorgerhäuser aufgesucht bzw. die Aktionen finden direkt vor Ort in den Schulen oder Jugendheimen statt. Wochenendaktionen sind häufig die erste Berührung von Kindern mit unserem Verein. Der überschaubare Zeitraum von 2-3 Tagen und die räumliche Nähe sind Gründe, weshalb Eltern ihre Kinder erst einmal auf ein Wochenende mitschicken. Häufig entscheiden sich unsere Teilnehmer nach einer Wochenendaktion auch auf eine größere Ferienfreizeit mitkommen zu wollen.

Wochenendaktionen sind aber auch ein guter Start für neue Betreuer. Hier kann ein neuer Betreuer gut feststellen, ob diese Art von Jugendarbeit für ihn das Richtige ist.

Für die Leitung ist über ein Wochenende gut feststellbar, ob ein Betreuer für Abenteuer-Pur geeignet ist.

Jedes Wochenende wird separat mit einem eigenen Team vorbereitet und durchgeführt. Durchschnittlich gibt es jährlich bis zu 3 Abenteuerwochenenden.